Startseite / Node / Røisheim Hotel und Posthalterei

Røisheim Hotel und Posthalterei

Share

Der Hof Røisheim liegt dort, wo das Visdal, das sich ins Gebirgsmassiv Jotunheimen hineinschneidet, auf das Bøverdal trifft. Der Name Røisheim (Haus auf Steinen) deutet schon auf schlechte Bedingungen für die Landwirtschaft hin. 17 alte Pergamentbriefe zeigen, dass für den Hof vor dem Jahr 1200 Land gerodet wurde. Damals lag die Anlage auf der anderen Seite des Flusses. Als sie von einer Lawine zerstört wurde, baute man sie an der heutigen Stelle wieder auf. Der Weg durch das Bøverdal war von jeher Königsweg und eine der Hauptverbindungen zwischen Ostnorwegen und der Stadt Bergen. Als letzter Hof vor dem Sognefjell und mit der Pflicht, die Reisenden bis hinüber nach Luster zu befördern, war Røisheim immer schon vielen Leuten bekannt. Ab 1858 wurde der Hof Touristenstation, und ab den 1870er Jahren war Røisheim Ausgangspunkt der ersten Wanderer, die den Berg Galdhøpiggen im Jotunheimen bezwingen wollten. Später verbrachten auch viele berühmte Kunstmaler, Dichter und Komponisten in der Gastfreundlichkeit auf Røisheim schöne Tage und kamen immer wieder. Gude, Grieg, Ibsen, Garborg und Munthe sind einige der Namen, die neben den vielen königlichen Namen in den Gästebüchern zu finden sind. Das Hotel ist der Rahmen einer Spitzenküche und eines Übernachtungangebotes, das man sonstwo kaum findet.

Map 

Olavsrosa holder